Norddeutsche Meisterschaften in Krumke

Am 23.9 bis 25.9 fanden in Krumke die Norddeutschen Meisterschaften statt. Bereits am Freitag Vormittag startete unser Wacek seine Reise, denn am Abend stand die Verfassungsprüfung an. Gegen Abend kamen auch wir Voltis gut in unserer Unterkunft in Arendsee an und bekamen die gute Nachricht, dass Wacek die Verfassungsprüfung gut gemeistert hatte.
Am nächsten Morgen klingelten 6:30 Uhr die Wecker. Nach einem ausgiebigen Frühstück, starteten wir Richtung Stall, bewegten Wacek und bereiteten uns auf die Pflicht vor.
Nach diesem Start waren wir nicht sehr zufrieden mit unserer Leistung. Es gab einige Patzer und auch Wacek hatte nicht seinen besten Tag. Er lief sehr flach und schwunglos, was das turnen erschwerte.
Nach dem Start lagen wir im Pflichtwettbewerb auf Platz 9. von 16. mit einer Wertnote von 5,461.

Da wir bereits am Mittag fertig für den Tag waren, beschlossen wir am nahe gelegenen Arendsee das schöne Wetter zu nutzen und fuhren eine Runde mit Tretbooten. Am Nachmittag bekamen wir einen Anruf vom Tierarzt des Hofes in Krumke, mit der Bitte Wacek noch einmal vorstellig werden zu lassen, aufgrund einer “Lahmheit” die die Richterin während des Pflichtdurchgangs bei Wacek gesehen habe.
Also ging es für alle wieder zurück zum Stall und Lena G. ritt ihren Wacek dem Tierarzt vor. Dieser wollte keine eindeutige Diagnose stellen und beschloss den nächsten Morgen abzuwarten.
Am Sonntag Früh waren alle sehr gespannt was die weitere Verfassungsprüfung ergeben würde. Angela longierte Wacek nochmals vor und die Tierärztin bestätigte uns eine Lahmheit. Das bedeutete für uns das aus und wir ließen uns für den Kürdurchlauf von der Startliste streichen.
So schauten wir noch den anderen M-Gruppen zu, feuerten die Gruppen aus dem Landesverband Sachsen an und fuhren gegen Mittag wieder Richtung Heimat.
Nach einem aufregenden Wochenende, was nicht ganz nach unseren Vorstellungen lief, kamen wir alle gut zu Hause an. Wacek freute sich wieder in seinem gewohnten Umfeld zu sein und wir hoffen, dass er bald wieder auf den Beinen ist.